Auf einem E-Bike herumkommen


Ein E-Bike ist ein pedalloses Fahrrad mit einem elektrischen Motor, der Antrieb hilft. Elektrische Fahrräder werden typischerweise von einer Batterie angetrieben, obwohl einige E-Bikes auch von einem Typ von Generator angetrieben werden können. Viele verschiedene Arten von E-Bikes sind jetzt auf dem Markt erhältlich, aber im Allgemeinen in zwei allgemeine Kategorien. kategorisiert nach der Beschleunigungskraft und der Effizienz, mit der es läuft,

Die erste Kategorie der elektrischen Fahrräder namens Bent bezieht sich auf diejenigen mit einem automatischen oder kupplungslosen System. Diese Art des Systems ermöglicht es dem Reiter, sich einfach zu entspannen und das Fahrrad die Arbeit erledigen zu lassen; Der deutsche Hersteller Mandel macht ein gebogenes Fahrrad, das dem berühmten Schwinn Rennrad ähnelt.

Die zweite Kategorie wird entsprechend der Art der Reifen kategorisiert, die er trägt. In den Fahrrädern mit Wechselstromträgen wird das Antriebssystem entweder mit hinten- oder vorderen Gängen geliefert. Normalerweise kommen diese mit dickeren und schwereren Reifen für eine größere Traktion. Für einige leichtere Fahrer ist dies möglicherweise kein Problem. Aber für diejenigen, die mehr Kontrolle und das Gefühl eines schwereren Fahrrads wünschen, wäre es sinnvoll, mit leichten E-Bikes zu gehen, die kleinere Reifen haben.

Viele elektrische Fahrräder kommen heute mit einer Drosselklappe und einer Bremse. Dies sind sehr nützliche Funktionen für alle, die mit einer High-Speed-Radroutine mithalten möchten. Mit der Drossel können die Fahrer die Geschwindigkeit des Fahrrads leicht erhöhen, während sie in der Nähe dessen gleich sein. Das Bremsen zwingt das Fahrrad, mit einer Rate zu stoppen, die den Motoren gleichermaßen angehalten wird. Die Drossel bietet einen sehr günstigen Weg, um sich um die Stadt zu erreichen, sodass Benutzer so langsam oder so schnell gehen, wie sie wollen.

Einige E-Bikes verfügen auch über Körbe unter dem Sitz, sodass der Reiter während des Fahrens lagern können. Radfahrer können passen, was sie in den Korb wollen. Dies ist besonders hilfreich für Eltern mit kleinen Kindern, die ihr Kind ohne Sorge mitnehmen möchten, ohne dass das Kind auf den Boden schlägt oder den Gleichgewicht verliert. E-Bikes mit Körben sind auch in anderen Stilen erhältlich, um die meisten Tastungen der Menschen zu passen.

Obwohl elektrische Fahrräder hauptsächlich für den Außenbereich entwickelt wurden, genießen mehr Menschen sie in Innenräumen. Während einige bevorzugen, dass sie lieber in Innenräumen für den Komfort fahren, finden andere, dass die niedrigere Wartung es perfekt macht, um das Pendeln zur Arbeit und beim Draußen im Hof zu spielen. Diese Art von Reiten hat sich auch bei Menschen beliebt, die nicht die Zeit haben, wegen ihres arbeitsreichen Lebensstils zur Arbeit zu pendeln. Anstatt Zeit zu verbringen, im Verkehr zu sein und den Verkehr zu kämpfen, genießen sie Fahrten, an E-Bikes zu arbeiten, die ihnen die Freiheit geben, wo immer sie wollen.

In vielerlei Hinsicht sind elektrische Fahrräder von Autos in Bezug auf Leistung und Benutzerfreundlichkeit sehr ähnlich. Es gibt jedoch auch einige klare Unterschiede. Elektrische Fahrräder sind leichter als traditionelle Motorräder und sind in der Regel effizienter, wodurch sie den Fahrern leichter machen, um sich weiterzumachen. Mit so vielen verschiedenen Modellen und Marken, aus denen Sie wählen können, kann es schwierig sein, sich zu entscheiden, was am besten für die Umgebung ist.

Eine Sache, die alle E-Bikes gemeinsam haben, ist der batteriebetriebene Motor. Obwohl einige Verbrennungsmotoren verwenden, um ihre Motoren zu muttigen, erfordern die meisten eine kleine Stromquelle wie ein Zigarettenanzünder oder eine Batterie, um sie zu treiben. Batteriebetriebene E-Bikes sind neigen dazu, einfacher zu steuern als diejenigen, die einen Motor ausführen müssen. Dies macht sie eine bessere Wahl für Fahrer, die nicht wollen, als würden sie sich in der Nähe befinden, während sie auf einer Fahrt sind.